Seite auswählen

Auch bei Berner Sennenhund Welpen ist die Stubenreinheit nicht angeboren. 

Auch bei Berner Sennenhund Welpen ist die Stubenreinheit nicht angeboren.

Es ist wie ein kleines Baby, dass noch nicht auf das Töpfchen geht. 😁 Beobachte deinen Welpen, wenn er unruhig wird, sich im Kreis dreht oder auch vor die Eingangstür setzt, solltest du mit ihm nach draußen gehen. Auch in der Nacht muss ein Welpe anfangs öfter nach draußen. Im Idealfall das Hundekörbchen direkt neben das Bett stellen, sodass du auch ersten Anzeichen von Unruhe bemerkst.

Was man keinesfalls tun sollte, den Berner Sennenhund Welpen über Nacht in eine Hundebox sperren. In so einer Situation gerät der Welpe in Stress, da er sein Plätzchen nicht „beschmutzen“ möchte. Wenn der Welpe sich bemerkbar gemacht hat, oder aber auch nach dem Schlafen, Essen, Spielen, längeres Autofahren usw.. geh ihm nach draußen an ein ruhiges Fleckchen. Ab besten ist ein Ort mit weichem Untergrund. Bleib bei ihm, solange er sein Geschäft verrichtet. Wenn er damit fertig ist, Lobe ihn. So bekommt er zu verstehen, dass er sich richtig verhalten hat und an der richtigen Stelle sein Geschäft verrichtet hat.

Solltest du den Berner Sennenhund Welpen auf frischer Tat erwischen, in der er sich bereit macht, um sich im Wohnungsbereich zu erleichtern, bitte erschrecke den Welpen nicht in dieser Situation. Ein einfaches ruhiges „Nein“ langt aus, um die Handlung zu unterbrechen. Hebe in hoch, bring ihn nach draußen an einen Ort, wo er sich in Ruhe erleichtern kann.

Wenn es dann doch mal daneben ging?

Ein Welpe braucht Zeit, um zu verstehen was von ihm verlangt wird. Was man oft hört, doch totaler Blödsinn ist, den Welpen zu bestrafen, indem man ihn mit der Schnauze in den Urin oder Kot stupst.

Mit solchen Maßnahmen bringst du dem Welpen nicht bei, Stubenrein zu werden, sondern Angst vor dir zu bekommen. Und das ist ja nicht dass, was wir möchten. Wenn in deiner Abwesenheit doch mal was in den Wohnbereich ging, beseitige es Kommentarlos, ohne böse Worte, blicken oder Bestrafungen.

Es zahlt sich aus, wenn man Tag und Nacht dran bleibt. Auch ein Welpe muss lernen, wie wir Menschen auch. Bleib dran und belohne ihn, nachdem er es richtig gemacht hat. Und bestrafe ihn nicht, wenn es mal schief gelaufen ist. Das ist ganz wichtig!

Beherzige die Tipps und du und dein Berner Sennenhund Welpe werden Freude haben. 😁