Seite auswählen

Brustgeschirr vs. Halsband

Brustgeschirr vs. Halsband

 

Schon ab dem Berner Sennenhund Welpen Alter würde ich immer ein Brustgeschirr* empfehlen. Wie bei uns Menschen auch, haben unsere Vierbeiner Lebenswichtige Organe im Bereich des Halses. Benutzt man ein Halsband, kann durch das ziehen verschiedene Organe verletzt werden und auch der Hund leidet an Schmerzen. Schmerzen wirken sich immer auf das Verhalten des Berner Sennenhundes aus

 

Lebenswichtige Organe im Hals des Berner Sennenhund Welpen:

  • Lymphgefäße & -knoten: Lymphknoten sind wie bei uns Menschen wichtige Organe im Immunsystem und filtern die Gewebeflüssigkeit. Schäden durch das Halsband können sein: Schmerzen, Anschwellen der Lymphknoten, Verletzungen der Lymphgefäße
  • Thymusdrüse: Ein wichtiges Organ, dass eine Zentrale Rolle im Immunsystem spielt. Gerade bei Berner Sennenhund Welpen kann die Thymusdrüse groß sein und nach der Pubertät wieder schrumpfen. Schäden der Thymusdrüse durch das Halsband können auftreten
  • Die Nackenmuskulatur unseres Welpen ist dafür zuständig, den Kopf im Gleichgewicht zu halten, da gerade bei Hunden der Schwerpunkt des Kopfes außerhalb seiner Körperbasis liegt. Durch ein Halsband können Verspannungen, Schmerzen und Verletzungen der Nackenmuskulatur hervorgerufen werden.
  • Das Zungenbein des Vierbeiners ist ein kleiner gebogener Knochen der für die Zungenbewegungen zuständig ist und beim Schlucken eine wichtige Rolle spielt. Durch ein Halsband können Schluckbeschwerden und Schmerzen verursacht werden.
  • Rückenmark: Setzt beim Berner Sennenhund Welpen am Schädel an und verläuft innerhalb eines Wirbelkanals. Durch den Zug auf ein Halsband kann es zu einer Verengung des Wirbelkanals kommen und somit zu Druck auf das Rückenmark.
  • Blutgefäße: die dafür zuständig sind, das Blut in den Kopf zum Gehirn und wieder zurück zu transportieren. Durch das Halsband bekommt unser Vierbeiner druck auf die Venen, dass zu einem höheren Blutdruck führt. Dadurch kann es zu einer schlechteren Blutversorgung im Gehirn kommen.
  • Luftröhre: Durch das tragen eines Halsbandes kann es dazu kommen, dass der Knorpelring bricht oder sich verängt. Dadurch bekommt unser Welpe weniger Luft und es entsteht Atemnot.
  • Der Kehlkopf beinhaltet ein wichtiges Ventil, dass verschlossen wird, um die Luftröhre vor Speisestücken zu schützen. Durch das Halsband können Schmerzen, Schluckbeschwerden und sogar Ersticken verursacht werden.
  • Auch Hunde haben eine Schilddrüse, die das größte hormonbildende Organ im Körper ist. Gerät diese aus dem Gleichgewicht, kann es wie bei uns Menschen zu Stoffwechselproblemen, Herz- & Atemprobleme und Zellwachsstörungen kommen. Durch das Halsband kann es zu Schäden an der Schilddrüse kommen die zu einer Schilddrüsenunterfunktion führen.

 

Fazit

Trägt der Berner Sennenhund ein Halsband, kann es zu gesundheitlichen Problemen und langanhaltende Folgen führen. Ich sehe also keinen Vorteil vom tragen eines Halsbandes.

 

Warum ein Brustgeschirr*?

Beim tragen eines Brustgeschirr´s ist der Hals frei, da dass Geschirr komplett auf dem Brustkorb sitzt.

Ein Y-förmiges Geschirr hält die Schultergelenke frei und lässt so genügend Bewegungsfreiheit für den Berner Sennenhund. Der Hund hat keine Schmerzen und kann keine Verletzungen davon tragen, wenn er mit einem Geschirr an der Leine läuft. Dazu fällt es dem Hund leichter, ordentlich an der Leine zu gehen, da er es nicht mit Schmerzen beim Laufen verknüpft.